Ekelhaft und unhygienisch – Insekten in der Wohnung

Jedes Jahr müssen sie bekämpft werden. Die Fruchtfliegen sind lästig und können zu einer Plage werden. Ob Obst oder Getränke, nichts ist vor ihnen sicher. Freudig wird ein Apfel aus dem Korb genommen und schon überfällt einen ein Schwarm dieser ekligen Fliegen.

Da bei Fruchtfliegen kein Fliegengitter Fenster und keine Fliegengitter Tür etwas nützt, müssen andere Maßnahmen zum Insektenschutz getroffen werden, um Frucht- oder Obstfliegen los zu werden. Hier gibt es ein paar Tricks. Eine Lösung aus Essig und Wasser in der ein wenig Spülmittel gelöst wird, wirkt Wunder. Obstfliegen ertrinken nach kurzer Zeit in dem Gemisch. Getrocknetes Olivenkraut in einem kleinen Sack oder aufgehängt als Strauß, vertreibt sie genauso gut. Eine Schale mit Zitronensaft bringt nicht nur einen frischen Duft, sondern vertreibt wunderbar jede Fruchtfliege. Leider gibt es sie nur im Herbst. Kastanien in die Schale mit dem Obst gelegt vermeiden, das sich Fruchtfliegen daran trauen.

Genauso schlimm wie Fruchtfliegen sind Wespen. Nicht nur das sie stechen, sie können einem jeden Appetit auf ein leckeres Stück Kuchen nehmen. Wespen brauchen nicht in die Wohnung zu gelangen. Hier helfen Fliegengitter vor den Fenstern und eine Fliegengitter Tür. Möchte man seinen Balkon nutzen, gibt es Möglichkeiten, Wespen fern zu halten. Was Wespen nicht mögen, ist Nelkenöl. Einige Tropfen auf ein Tuch träufeln und die Nähe des Sitzplatzes legen, hält die Plagegeister fern. Eine Zitrone, die mit mehreren Nelken gespickt ist, hält Wespen ebenfalls ab sich einem zu nähern.

Sie sind einen halben Zentimeter groß und schwarz. Fliegen gehören zu den lästigsten und nervigsten Insekten, die es gibt. Wie kann einer Invasion in die Wohnung vorgebeugt werden. Das beste Mittel gegen einen Wutanfall, den man durch Fliegen bekommen kann, ist, sie nicht erst in das Haus zu lassen. Fliegengitter lassen sich nachträglich an alle Fenster installieren und bieten einfachen aber effektiven Schutz. Für Balkon- und Terrassentüren bieten sich Fliegenvorhänge an. Damit Fliegen sich gar nicht in der Wohnung wohlfühlen können, helfen Pflanzen wie, Tomaten, Basilikum und Geranien. Da sie sich mit Vorliebe in der Sonne aufhalten, sollte das Lüften morgens oder am Abend geschehen. Fliegen werden durch einen gärenden Geruch angezogen. Mülleimer, Katzentoilette und Tierkäfige sollten in der warmen Jahreszeit häufiger gereinigt werden.

Sollte es passieren, dass keiner dieser Tipps hilft, muss zu einer drastischen Maßnahme gegriffen werden. Die gute, alte, klassische Fliegenklatsche. Diese „Werkzeuge“ sollten in jedem Zimmer ausliegen, es ist gut eine in Reichweite zu haben.

Ungeziefer im Haus oder der Wohnung ist nicht nur lästig, sondern unangenehm. Auch wenn ein Befall nichts mit mangelnder Hygiene zu tun haben muss, sollte sofort nach dem Bemerken eingeschritten werden.