Auch Mülltonnenboxen müssen gereinigt werden

Reinigung und Pflege einer Mülltonnenbox

Mülltonnen tragen nicht gerade zu einem schönen Erscheinungsbild eines Hauses bei. Oft stehen diese am Gehweg oder direkt am Haus. Zudem verbreiten sie unangenehme Gerüche, vor allem in den heißen Monaten. Optimal ist es, wenn man seine Mülltonnen so unterbringen kann, dass sie sowohl immer in der Nähe sind, aber dabei nicht auffallen. Eine optimale Lösung stellen die sogenannten Mülltonnenboxen dar.

Diese bieten genügend Platz für die unförmigen Tonnen und können beliebig erweitert werden. Im Netz gibt es viele weitere Infos dazu. Auch was das Design solcher Boxen angeht, gibt es mittlerweile die verschiedensten Ausführungen und Modelle. So kann man Mülltonnenverkleidungen auch aus den unterschiedlichsten Materialien kaufen. Besonders geeignet sind hierbei Mülltonnenboxen aus Edelstahl und Kunststoff, da sich diese beiden Varianten besonders gut reinigen lassen.

Aber auch Ausführungen aus Holz, Beton und als Material-Mix sind dabei möglich. So ist eben für jeden das passende Modell dabei.

Waren die Mülltonnenboxen früher überwiegend aus Beton und lediglich in einer einheitlichen Ausführung verfügbar, gleichen einige Stücke nahezu eleganten kleinen Schuppen, in denen man neben einer Mülltonne auch noch andere Utensilien oder Geräte unterbringen kann. So können beispielsweise auch Roller oder Fahrräder untergestellt werden, wenn die Mülltonnenbox entsprechend groß ausgelegt ist. Zudem gibt es auch Modelle, die nach dem Baukasten Prinzip angelegt sind. Somit sind eben diese Varianten beliebig erweiterbar. Aber auch die schönste Mülltonnenbox benötigt eine regelmäßige Reinigung und Pflege, um auch nach langer Zeit noch ansehnlich zu sein.

Die richtige Reinigung der verschiedenen Materialien

Die Mülltonnenverkleidungen gibt es aus verschiedenen Materialien. Einige lassen sich dabei einfacher Pflegen als andere. Doch wie reinigt man eine Mülltonnenbox aus Edelstahl und wie eine aus Beton? Nicht jedes Material kann mit demselben Reiniger behandelt werden, da ansonsten eventuelle Schäden auftreten können. Aber keine Angst, die Reinigung und Pflege der Mülltonnenverkleidungen ist nicht mit großem Aufwand verbunden. Da die Boxen für den Außengebrauch konzipiert wurden, sind sie sehr robust und widerstandsfähig, so dass man nicht viel falsch machen kann. Jedoch sollte man einige einfache Pflegehinweise auf jeden Fall beachten.

Die robustesten Mülltonnenboxen sind die aus einem Beton-Edelstahl Mix. Dabei besteht der Korpus der Box aus Beton und die Türen aus feuerverzinktem Edelstahl. Das macht diese Ausführung besonders beständig gegenüber Witterungseiflüssen und Rost. Doch auch hier sollte man auf die richtige Pflege achtgeben. Dabei verwendet man am besten warmes Wasser und eine feste Bürste geeigneter Größe. Dadurch lassen sich auch die unebenen Stellen des Betons gut reinigen. Bei besonders hartnäckigen Verschmutzungen kann man auch auf einen Hochdruckreiniger zurückgreifen. Sollte man selbst nicht im Besitz eines solchen Reinigers sein, kann man diesen auch günstig im nächsten Baumarkt mieten.

Das bietet sich vor allem dann an, wenn der Beton Korpus bereits moosige Stellen aufweist. Besonders empfehlenswert ist nach der Hauptreinigung auch der Einsatz von Steinöl um vor allem den Beton vor weiteren Verschmutzungen zu schützen. Ebenfalls lassen sich durch die Verwendung von Steinöl spätere Flecken, wie etwa Vogeldreck, um einiges leichter entfernen. Die Edelstahltüren sollten keinesfalls mit einem aggressiven Reiniger gesäubert werden. Dieser kann zu Kratzern und Oberflächen Schäden am Edelstahl führen, oder gar matte Stellen erzeugen.

Reinigung von Mülltonnenboxen aus Edelstahl

Auch die Reinigung von Edelstahl Boxen ist relativ simpel und erfordert keinen besonderen Aufwand. Jedoch gilt es zu beachten, den richtigen Reiniger zu verwenden, da eine falsche Reinigung nicht nur matte Stellen erzeugen kann, sondern auch zu hässlichen Verfärbungen und Schlieren führt. Oberflächliche Verschmutzungen kann man, wie bei Beton, einfach mit warmem Wasser und etwas Spülmittel abwischen. Dazu sollte man jedoch immer ein sauberes Mikrofasertuch verwenden. Denn schon kleinste Steinchen können zu unansehnlichen Kratzern führen, die man nur schwerlich bis gar nicht wieder entfernen kann.

Auch bei dieser Mülltonnenverkleidung empfiehlt sich nach der eigentlichen Reinigung, ein Pflegemittel aufzutragen. Dafür eignet sich ein spezielles Edelstahlöl. Durch dieses wird auch der Glanz des Metalls über lange Sicht erhalten. Aggressive Reiniger wie Scheuermilch und Chlorhaltige Putzmittel sollten vermieden werden. Sie schädigen auf lange Sicht das Material.

Reinigung einer Mülltonnenverkleidung aus Holz

Müllboxen aus Holz erfordern den größten Aufwand bei der Reinigung. Da dieses Material mitunter äußerst empfindlich auf Umwelteinflüsse reagieren kann, ist hier besondere Vorsicht bei der Reinigung geboten. Auch besonders robuste Holzarten wie Lärche und Douglasie benötigen zumindest hin und wieder etwas Pflege. Da die Mülltonnenverkleidungen auf den Einsatz im Außenbereich ausgelegt sind, lassen sich Witterungseinflüsse nicht vermeiden. Aus diesem Grund sollten eine Mülltonnenbox aus Holz mit einem Holzöl in regelmäßigen Abständen imprägniert werden.

Dadurch kann keine Feuchtigkeit ins Holz eindringen. Des weiteren sollte man einen trockenen Untergrund wählen, der auch bei Regen nicht unter Wasser steht. So lässt sich ein faulen des Holzes vermeiden. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann die Holz Müllbox auch noch zusätzlich zur Imprägnierung auch Lasieren. Wie bei Lacken gibt es auch bei Lasuren unterschiedliche Farbtöne. Zwar sind diese meist auf natürliche Holztöne ausgelegt, aber auch spezielle Farbtöne nach der international gültigen RAL Farbtonkarte sind möglich.