Der Fußbodenbelag für Ihre Wohnung

Wer in eine Wohnung neu einzieht, egal ob Eigentumswohnung oder gemietet, muss sich über die Gestaltung des Fußbodenbelages Gedanken machen. Nicht nur Farbe, Zweck und Material sind wichtig. Auch die Langlebigkeit entscheidet darüber, ob es Parkett, Laminat, Textil oder PVC sein soll.

Fußbodenbelag aus PVC ist mit Abstand die billigste Möglichkeit, seinen Wohnraum einzurichten. Und so sieht es dann auch aus. Mag es vielleicht in Funktionsräumen wie der Küche sinnvoll sein, im Wohnzimmer kann man gut und gerne auf PVC Belag verzichten. Wichtig dabei ist, dass der PVC Belag grundsätzlich nur in trockenen Räumen verlegt werden darf. Wer auf die glorreiche Idee kommt, diesen Belag etwa im Keller zu verlegen, wird bald seine Freude haben. An den Schimmelpilzen, die unter dem Belag wachsen.

Textile Fußbodengestaltung

die sogenannte Auslegware gibt es in unzähligen Varianten.

Sie wird in Rollen von 3,4 oder 5 m geliefert. Ob in Velours, Hochflausch, Nadelvlies, Sisal oder sogar Kunstrasen, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Und jeden Geldbeutel. Textile Auslegware lässt sich, jedenfalls in Bezug auf andere Belege, leichter verlegen. Ein gewiefter Heimwerker kann mit Teppichmesser und Zollstock das selbst erledigen.

Wobei vor allen Entscheidungen, welche Auslegware verwendet werden sollte, die Frage steht, ob diese geklebt werden sollte und darf oder nicht. Manche Vermieter verbieten dieses. Aus gutem Grund. Denn einmal angeklebte Auslegware lässt sich nicht rückstandsfrei entfernen, ohne den Fußboden zu beschädigen. Der Käufer von Auslegware sollte bedenken, dass Auslegware deutlich schrumpfen kann. Das erste Auslegen sollte also stets mit an den Rändern hochgeführter Auslegware geschehen. Dann ist das spätere Beschneiden (nach etwa 6 Wochen) möglich.
Sisal & Co.

Eine immer interessanter werdende Möglichkeit, den eigenen Wohnraum zu gestalten, ist Fußbodenbekleidung aus exotischen Materialien. Sisal, sogar Hanf, Bambus oder ähnliche, in anderen Ländern häufig verwendete Materialien, werden auch bei uns immer öfter verlegt.

Wobei gerade bei diesen Produkten das Wohnambiente zu der Fußbodenbekleidung passen muss. Auch hat ein Teil dieser Materialien Eigenschaften wie etwa Rutschen, dass nur eine eingeschränkte Anwendung zulässt. So mag ein Sisal Fußbodenbelag wunderbar aussehen und prima in die eigene Wohnung passen, auf die Dauer wird er jedoch den darunter liegenden Fußboden abscheuern.